Montag, 29. November 2010

Auf Zack :-)






Da ich im Moment wieder die Schulbank drücke
und nur wenig Zeit zum Nähen von größeren Projekten habe, stricke ich ganz gern abends so nebenbei.
Das Muster für den Schal aus Sockenwolle habe ich auf
der Creativa erstanden und ich bin immer wieder fasziniert,
wie schön die Zacken werden.....

 Zum ersten Schal gab es dann auch noch eine Baskenmütze ; ein schöner Farbfleck im Winter!







Als Schülerin kann ich auch endlich wieder im Bereich Schulmaterialien schwelgen ;-)
Das Federmäppchen habe ich natürlich selbst gemacht, nach dieser Anleitung.

Mit meinem neuen Label wird jetzt alles verziert!!


Die Angelegenheit war etwas fummelig, da in der Anleitung 1- 2 Schritte fehlen.
Aber ich habe nicht aufgegeben!
Wie ihr sehen könnt, beschäftige ich mich im Moment mit der deutschen Grammatik.
Ich bin soooooo froh, das ich einen großen Teil davon als Muttersprache aufgesogen habe.
So sehr ich Sprachen liebe,  an Deutsch wäre ich bestimmt verzweifelt ;-)


Auch an das Maschinenquilten wage ich mich jetzt heran. Ich glaube, ich habe jetzt an meiner Pfaff die richtigen Einstellungen gefunden. Die Fadenspannung bis auf ca. 1 herunter zu stellen hat mich erst Überwindung gekostet, aber es funktioniert! Jetzt fehlt nur noch das Feeling für die Geschwindigkeit......






Ich wünsche euch eine schöne und kreative Woche und natürlich
eine gemütliche Adventszeit!

Karin

Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    ich hatte schon Sehnsuch nach dir und deinen immer tollen Posts ;-) Du bist wirklich auf Zack, denn deine Missoni-Zacken sind ja wohl total en vogue. Dein Schlamperlmäppchen rundet dann das Bild der modebewussten Schülerin ab...wusste gar nicht, dass du Design stdierst, oder war's doch etwas Anderes *LOL* Stippel nur weiter so schön vor dich hin, das sieht schon sehr erfahren aus und wer weiß, vielleicht klappt's dann ja auch mit der deutschen Grammatik!
    Eine schöne Adventszeit trotz der Paukerei wünscht dir Martina, die sich auch für den tollen Link bedankt und gleich mal intensiver gucken geht...schreckliches deutsch :-(

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,

    Deine Baskenmütze samt Schal, brauchst du die wirklich;-)) Ich beneide ja alle, die Stricken können, meine Versuche sehen erst ab Nadelgröße 6 halbwegs vorzeigbar aus.
    Find ich richtig toll, dass du dich auch im Maschinenquilten versuchst. Du wirst sehen, es macht süchtig. Aber da sieht man wieder, wie unterschiedlich doch die Einstellungen bei den Maschinen sind. Bei meiner Hus muss ich die Fadenspannung auf 7 HOCHstellen, sonst nähe ich mit 3 bis 4.
    Und falls dir der Stoff unter den Händen wegrutscht: zieh Handschuhe mit gummierten Spitzen an.
    Und dein Schlampermäppchen ist aus "Tweet Tweet", richtig? Ich mag den Stoff sehr gerne.

    Deutsch ist wirklich nicht einfach und hat viele Tücken. Aber es ist doch auch eine sehr schöne, nuancenreiche Sprache. Du beißt dich schon durch!

    Liebe Grüße
    Betty

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin,
    Deine Zacken hast Du ja gerade zur richtigen Zeit auf die Rolle bekommen, denn es wird ja im Moment jeden Tag etwas mehr Winter. Am Wochenende werde ich mal testen, ob es in Ostwestfalen auch schon Winter geworden ist. Deine Schals gefallen mir ausgesprochen gut.
    Deine Versuche im Maschinenquilten schauen doch schon recht gut aus.
    Ich wünsche Dir auch in der schönen Adventszeit gute Erfolge beim Pauken.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Karin;

    so fleißig trotz der vielen Paukerei; die Zacken haben es in sich, denn alle sehen toll aus. Danke für den Link, wer weiß, vielleicht kann ich ihn noch mal gebrauchen.

    Liebe Grüße und dir eine schöne Adventszeit!
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin,
    Danke für Deinen Kommentar auf meinem blog. Westfalen und auch noch Ostwestfalen – da werde ich immer neugierig, denn das ist meine alte Heimat. Lieben Gruß, Dorothee

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karin,
    strickst du mir auch so einen Zackenschal? ;-)Die sehen so kuschelig aus, der links gefällt mir von den Farben besonders gut!
    Und dein Federmäppchen wirkt mit diesem Stoff ganz klasse. Vielleicht brauch ich ja auch noch eins, zuhause für den Schreibtisch - oder ich schaffe noch eins vor Weihnachten zu nähen, für Nele...

    Dein Maschinenquilten wird - Übung macht die Meisterin!

    AntwortenLöschen
  7. Lieben Dank für den tollen Link zum Schlampermäppchen! Kommt gerade recht :=))

    Darf ich mal ganz frech fragen, von wem die Anleitung des Zackenschals ist? Der sieht ja total irre aus.... ich fange gerade an, mich fürs stricken zu interessieren :=))

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen